Posts Tagged ‘Pink Flag’

WIRE- „Object 47“ meets akute Bronchitis

24. Juli 2008

Der Kilometer zeigt 144.6 kg, aber zum Sporttreiben komme ich nicht, weil mich eine gepflegte Bronchitis fesselt. Wikipedia sagt > Als akute Bronchitis wird eine neu entstandene Entzündung der größeren verzweigten Atemwege – der Bronchien – mit Husten, Schleimproduktion und Fieber sowie weiteren Allgemeinsymptomen bezeichnet. Wenn – wie das häufig der Fall ist – auch die Luftröhre mit betroffen ist, spricht man von einer akuten Tracheobronchitis.<

Lassen wir es also gerade mal, wie es ist und trinken lecker Bronchial Tee!!!

——————————————————————————-

Die Pet Shop Boys des Punkrocks…sind zurück.

Nachdem sich die Londoner Ex-Punks der ersten Stunde zuletzt im Jahre 2003 eindrucksvoll mit dem Album „Send“ (auf dem wider Erwarten aufs Gaspedal getreten wurde) zurückgemeldet hatten, liegt jetzt mit „Object 47“ ihre neueste Veröffentlichung vor.
Spätestens seit dem 79er Album „154“ sind WIRE zu einer Art (Pop-)Rock Band mutiert. Der ungehobelte, aber dafür umso mehr energiegeladene Punkrock der ersten Jahre wurde einfach abgestreift und harmoniegetränkte Klänge traten an die Stellen von harten Beats (im Sinne von 4/4 Punkrock-
Schlagzeug) und Riffs.
Diese Entwicklung ließ sich nicht zurückdrehen, erst recht nicht über die Jahrzehnte gesehen, auch wenn zuletzt eben „Send“ ungewohnt tough und burschikos herüber kam.
Auf „Object 47“ wird jedenfalls in vollen Zügen dem schon immer auffälligen Hang WIRE´s zur perfekten Popmelodie Vorschub geleistet.
Eigentlich ist somit alles beim Alten geblieben, große Melodien, herber englischer Akzent und atmosphärische Soundgebilde, die sich im Hintergrund eines jeden Songs nicht zu verstecken brauchen. WIRE sind und bleiben Kult. Das sieht ohne Zweifel auch Helmets Page Hamilton so, der eine amtliche Feedback-Breitseite zum letzten Track „ALL FOURS“ beisteuert. Das Soundkleid und auch die Band-
Entwicklung erinnern beide ein wenig an die großen GANG OF FOUR. Nicht mehr weltbewegend, aber gut, dass es die Band gibt!
Auf den anstehenden Live Daten soll übrigens Margaret Fiedler von Laika Gründungsmitglied Bruce Gilbert ersetzen…
www.pinkflag.com
Advertisements

WIRE mit neuem Album („Object 47“)!!

26. Mai 2008

Der Kilo-Meter zeigt 151,1kg!

… und zwar nachdem ich heute morgen 1200 m geschwommen bin. Awright!!

Ich werde versuchen jedesmal 200 Meter drauzulegen, bis ich bei 2000 Meter bin, das reicht dann auch. Dann mal langsam wieder mit Kraulen/Freistil anfangen, wo ich wahrscheinlich auch erstmal „kleine Brötchen“ backen muss.
__________________________________________

Hier eine News zu meinen All time Favourites WIRE .

„Object 47“, das elfte Studioalbum der Punk-/Wave-Avantgardisten WIRE, steht in den Startlöchern und wartet darauf, das unbändige Verlangen der Fans nach neuen Tracks endlich befriedigen zu können.

Wer WIRE ist und was wir heute alles hören müssten, hätte es sie nie gegeben, soll an anderer Stelle dokumentiert und orakelt werden. Reden wir also über die Gegenwart. Und die sieht vor, mit „Object 47“ den langersehnten Nachfolger der 2007 veröffentlichten und vielfach hoch gelobten “Read And Burn 03″ EP, an den Start zu bringen. Das elfte reguläre Studioalbum von WIRE ist zugleich die 47. Veröffentlichung, die Colin Newman & Co. in bislang 32 Bandjahren, insgesamt auf die Öffentlichkeit losgelassen haben.

„Object 47“ setzt da an, wo „Read And Burn 03“ aufgehört hat und versteht sich als Teil 2 eines Arbeitsprozesses, der 2006 begonnen hat und mit diesen neun Tracks (vorerst) enden soll. Wie immer bei WIRE stellt das Album den Status Quo der Band im Jahr der Fertigung – also 2008 – dar.

Am ebenso eigenwilligen wie typisch spezifischen WIRE Mix aus avantgardistischem Denken im klassischen Pop-Takt festhaltend, reflektiert „Object 47“ die einzigartige Fähigkeit von Colin Newman, „Tunes with Zoom“ zu entwickeln: ein Album, das sowohl unüberhörbar nach WIRE klingt und trotzdem den zeitgemäßen Sounds Tribut zollt.

Mehr Infos unter www.pinkflag.com

Wow wie geil und da finde ich auch gleich auf youtube das alte legendäre ROCKPALAST Video mit WIRE. Hat ich ungefähr als 14 Jähriger ziemlich verstört und heute macht es melancholisch!!!!

„Practice makes perfekt“ und „Two in a room“ ( vom ALbum 154, oder so. Man achte auf die schrägen Vögel im sitzenden Publikum. Die wartetet wahrscheinlich immer nioch auf Pezter Rüchelks Traum: Bruce Springsteen;-)) )