Archive for Oktober 2010

Movie: NOWHERE BOY — John Lennon, the early years!!

25. Oktober 2010

Man mag es kaum glauben, aber am 9. Oktober (2010) wäre John Lennon 70 Jahre alt geworden. Wie der wohl drauf gewesen wäre? Nun ja, das bleibt eines jeden Phantasie überlassen.
Was seine Jugend anbelangt so kommt nun ein Film von Sam Taylor Wood in die Kinos, der seine schwierige Jugend nachzeichnet und welcher endet, als die neu formierten und grünschnäbeligen  Beatles nach Hamburg gehen.
John (Aaron Johnson aus Kick-Ass) wächst bei seiner strengen Tante auf und hat den Lausbuben anscheinend von Geburt an verinnerlicht. Als er dann zur traurigen Beerdigung seines Onkels, der Ihm musikalisch und humorvoll sehr nahe gestanden hat, unversehens auf seine leibliche Mutter trifft, beginnt sich sein Leben als Teenager noch viel schneller zu drehen. Denn sie zeigt ihm Elvis, RocknRoll und auch Coolness und John wird vom rebellischen Schüler zum  Rocknroller, der mit Genuß aneckt und für seine Sache kämpft.
Der Krach mit der Tante ist vorprogrammiert und seine wilde Mutter hat auch so Ihre „Leichen im Keller“ und so wird der Junge John ohne Unterlass von Gefühlen und Katastrophen durchgeschüttelt, schafft es aber trotzdem Musik zu machen und seine Band nach ….

… hier geht es weiter>>

Advertisements

ex- MUFF POTTER Sänger mit seinem zweiten Buch: NAGEL – Was kostet die Welt?

19. Oktober 2010

Chaostage auf der Weinstraße

Tobias Meissner genannt Meise ist ein Taugenichts: Er kellnert und hängt so rum, nennt ein paar Kneipengäste seine Freunde, vergnügt sich mit diversen Frauenbekanntschaften und damit ist der Ossi – nun in Berlin – eigentlich ganz zufrieden. Wenn es eng wird in der Lebensplanung, dann kann er dieses bohemige Slackertum auf seine verkorkste Erziehung schieben, auf die Scheidung der Eltern und auf den verspießten Vater sowieso.

Da passt es ganz gut, daß wenigstens Geld im Topf ist, als der Vater dann den letzten Atemzug tut und Meise hat plötzlich 15.000 Euro zur Verfügung.

Um sein Vater Trauma zu behandeln, will er das Geld nicht horten, sondern „verbraten“ und zwar auf eine Art, wie es der Vater nie und nimmer getan hätte: er will das Geld komplett „ver-Reisen“!!

Also reist er und lernt auch eine nette Begleitung kennen, mit der er durch die Welt jettet, sich sogar fast verliebt, aber an die er sich auch nicht binden möchte, als er zurück in Berlin ist. Außerdem sind noch ein paar Hundert Euro da und Meises Anti-Vater-Kur hat noch nicht so richtig angeschlagen, also entschließt sich der ruhelos Anti-Held zu einem Kurztrip in ein Weindorf an die Mosel.

In der Provinz angekommen, reißt es ihn allerdings noch mehr aus der Bahn, als nach seiner Reiserückkehr zuvor in Berlin, denn hier, an der Weinstrasse,  ist Anonymität ein Fremdwort, Arbeit eine Tugend und die Familie die heilige Instanz.

… weiter geht´s hier >>

TMBER TIMBRE – s/t

19. Oktober 2010

„Trouble comes knocking!!“

Ich weiss zwar nicht so genau, warum diese CD ausgerechnet jetzt hier auf meinem Tisch gelandet ist, aber froh bin ich trotzdem, sogar sehr froh. TIMBER TIMBRE , das ist Taylor Kirk, Songwriter aus Ontario (plus einige wenige Freunde) und eben dieser hatte das selbst betitelte Album doch bereits letztes Jahr zum freien Download angeboten. In der vorliegenden Version ist es allerdings gar ein Doppelalbum geworden, die Bonus CD enthält Songs aus der legendären KRCW-Show “Morning Becomes Eclectic” und das erweitert den musikalischen Spannungsbogen tatsächlich noch einmal um weitere, verzaubernde Extreme. Taylor Kirk spielt und singt eine reduzierte Musik, wie es sich heute kaum noch jemand traut. Er ist Retro im positivsten Sinne, düster, langsam, eindringlich aber doch hat er die Erlösung auf der Zunge und in der Gitarrenhand. Folk, Blues, Gothic und Gospel reichen sich hier die eiskalten und schwieligen Hände.

… hier geht´s weiter >>