Archive for September 2008

Neuer Termin für OASIS-Konzert in Köln!!

26. September 2008

Noel Gallagher ist „hart“ im Nehmen

Die Fans können aufatmen. Der Nachholtermin für das 1Live Radiokonzert mit OASIS steht jetzt fest. Am 7. November 2008 holt der Sender die Briten jetzt ins Kölner Gloria. Der ursprüngliche Termin musste nach einer Fan-Attacke auf Noel Gallagher verlegt werden. Der OASIS Gitarrist hatte sich dabei im September im kanadischen Toronto drei Rippen gebrochen.

Noel, dem es nach eigenen Angaben „so lala“ geht, sieht das Positive am neuen Termin für das Konzert: „Beim 1LIVE Radiokonzert wird es jetzt so sein, dass die Fans die neuen Songs schon kennen, da das Album dann schon auf dem Markt ist. Ich denke, für die Fans ist das cooler.“

Das neue OASIS-Album „Dig Out Your Soul“ erscheint am 6. Oktober.

Weitere Infos unter:

oasisinet.com
1live.de

hier das Video mit der witzigen Stunteinlage:

Werbeanzeigen

BILLY BOB THORNTON bei IKEA??? Wohl kaum…..

26. September 2008

THE BOXMASTERS-THE BOXMASTERS

Billy Bob Thornton will (nach 4 Versuchen) nicht mehr heiraten! „Das ist einfach nichts für Ihn“ sagt er. Wahrscheinlich hat Ihm am das zweijährige „Gewitter“ mit und um Angelina Jolie gereicht. Klar, dann hat man Zeit sich mal wieder seiner Band zu widmen und den großen musikalischen Rundumschlag vorzunehmen, dann man die letzten Jahre so nicht hinbekommen hat.

Als singender Schlagzeuger des Trios THE BOXMASTERS (zusammen mit J.D. Andrew an Gitarre, Bass, Background Vocals sowie Mike Butler an der Gitarre) macht der wirklich gute Schauspieler auch eine passable Figur. Man kann sich darüber hinaus auch gut vorstellen, woher dieser Billy Bob einstmals gekommen ist, nämlich aus Hot Springs, Arkansas!
Und richtig: Country und Hillbilly Songs bestimmen die erste CD diese Doppelpacks. Dabei geht es gemäßigt und sogar gemächlich zur Sache, jetzt nicht so belanglos wie bei Billy Ray Cyrus, aber eben auch nicht so aufregend wie bei Hank 3 oder eben auch nur bei seinem Opa Hank Williams.
Auf der Rückseite post das Trio in so einer Buddy Holly fürs neue Jahrtausend- Pose in poppigen Farben (zufällig blau und gelb hinterlegt) und das macht den ersten und zweiten Endruck der Musik irgendwie rund: The Boxmasters wären eine echte Bereicherung auf einer IKEA Eröffnung (ja, bau und gelb, da ist es wieder ;-)) ) weil die keinem weh tun, aber trotzdem für gute Stimmung sorgen, daran können auch die teilweise düsteren Texte von Thornton nichts ändern. Aus der Konserve rutschen die 12 Songs aber einfach zu seicht durch.

Auf der zweiten CD werden 11 Coverversionen zum besten gegeben, die ebenfalls eher einer Chartband auf dem absteigenden Ast gut zu Gesicht stünden, denn wer findet es schon stylish die Beatles, Kenny Loggins, The Who, Ian Hunter und die Louvin Brothers fast in einem Atemzug, sprich hintereinander gecovert zu hören??

Wenn ich wüsste, dass die Jungs in Buxtehude ein Ikea Haus eröffnen würden, ich säße umgehend im Auto, aber auf CD ist das befremdlich und riecht nach alterndem Hobby-Mukker mt seinem „das wollte ich echt schon immer mal machen“ – Rundumschlag. Wenig überzeugend, trotz Sympathiebonuspunkten.

Ach ja, und kilobloggmäßig stehe ich immer noch auf dem Parkstreifen. Nix neues von der Speckrollenfront, aber ich geh jetzt mal zum gepflegten Nachmittags-Sport und werde demnächst einen zweiwöchigen Urlaub in der Sonne nutzen, um wieder Anschluss an alte Heldentaten zu finden. Von alleine scheint es nicht zu gehen ;-(((

http://www.theboxmasters.com/

http://www.myspace.com/theboxmasters

MOTRÖRIZED by Nature!!!

11. September 2008

Hohoho, immer ruhig mit den jungen Pferden. Ich bin nicht eingeknickt und ach nicht verjojot ;-)). Aber danke für ANteilnahme und die teils massiven ;-)) Nachfragen, ob und wie es denn jetzt wohl weitergeht oder ob ich jetzt voll „verkackt“ hätte! Freunde oder Feinde: Weit gefehlt!!!!

Der Kiloblogg zeigt 146,0 kg!

Ich habe seit 2 Wochen eine fette und üble Bronchitis mit Husten und Allem und von daher gar keinen Sport gemacht und auch nicht besonders diätisch gelebt. Ich stehe also mit beiden Füßen auf der Pausetaste des KiloBloggs und werde weitermachen, wenn ich wieder Kraft für die normalen Dinge des Lebens habe.

Ich will aber nicht verhelen: Die drei Monate waren hart und am Ende hat es auch gereicht mit dieser Art von Askese. Viel mehr Kilos müssen noch schmelzen aber im Moment geniesse ich die Pause, basta!!!

Neben Metallica und AC/DC haben auch Motörhead an einem neuem Album gebastelt und es nun auch als erste auf den Markt gebracht. Das böse Baby hört auf den Namen MOTÖRIZER!!!

Pedal to the Metal

Ein MOTÖRHEAD Album zu rezensieren ist ebenso einfach wie schwierig, denn wo MOTÖRHEAD draufsteht ist auch MOTÖRHEAD drin. Aber wo liegen denn nun die Unterschiede?

Lemmy Kilmister (voc, bass), Phil Campbell (git.) und Mikkey Dee (dr.) bilden seit Jahren eine feste Einheit und sie werden immer besser.
„We are MOTÖRHEAD and we play Rock’n’Roll“ wird von Lemmy vor jedem Konzert versprochen und das tun sie auch auf ‚MOTÖRIZER‘, ihrem 20. Studioalbum in der 30-jährigen Bandgeschichte.
Elf Songs, die mich mehr begeistern als die letzten Alben der Band, denn der Sound scheint irgendwie transparenter, druckvoller und weniger durchproduziert zu sein.
Vielleicht insgesamt rauer als seine Vorgänger kann das Album aber vor allem auch durch gute Songs überzeugen. Auch wenn man bei jedem neuen Album Angst haben muss, das Lemmy sich mal musikalisch zur Ruhe setzt oder Balladensalat verkaufen will.
Hier jedenfalls weit gefehlt, denn auf ‚MOTÖRIZER‘ geht es im Schweinsgallop durchs Rock’n’Roll-Dorf namens MOTÖRHEAD und wenn überhaupt, so zitiert man sich hier selbst. Fette Drums, rotzige Gitarren und ein ewig röhrender Lemmy: MOTÖRHEAD sind in Bestform und machen Durst auf mehr!

Nach über 30 Jahren Bandgeschichte ist das hier viel mehr als respektabel, es ist einfach klasse.
Mal sehen, ob sich die Chrom-Popper von Metallica mit Ihrem neuen Album da auch nur ansatzweise ebenbürtig zeigen können.

Info:
imotorhead.com
Motörhead @SPV