Was soll das denn jetzt, Fettverbrennen und RocknRoll?!

kiloblogg.de ist ein Tagebuch über das Fettverbrennen und zwar das Fett in und um meine Plautze herum.

Wie man das macht und ob es dann auch klappt könnt Ihr hier täglich nachlesen,

Der morgendliche Waagenstand wird per KILO – METER angegeben. Hinzu werden noch Wochen und Monatsauswertungen kommen, damit das für Späteinsteiger besser zu überblicken ist, was hier abgeht.

Ich bin 43 Jahre alt und starte mit knapp über 160 Kilo.

Woher die kommen? Tja, wenn ich das so genau wüsste. Ne Menge Kilos kommen bestimmt vom Rockn´n´Roll und dazu eben Biertrinken, denn ein großer Tänzer war ich noch nie.

Habe ich mit 18 Jahren (1984 also) mein Abi mit ner 1 in Sport abgeschlossen (und zwar ohne Ballast), so sind die Kilos eigentlich erstmals ernsthaft aufgetreten, als ich im Jahre 1998 dem körperlichen Arbeiten abgeschworen habe, um mich der digitalen Welt zu widmen. Ein fetter Knorpelschaden im Knie zwang mich zusätzlich mit allen Laufsportarten zu brechen, was ganz besonders bitter war und ist.

Ansonsten habe ich mich nie groß um das Gewicht gekümmert und bis auf eine Woche Fastenwanderen in der Eifel (immerhin 10 Kilo in 6 Tagen) eigentlich gar nix dagegen unternommen, bis es jetzt aber dann doch gereicht hat. Frotzeleien und Unbeweglichkeit nahmen Überhand und deswegen gibt es jetzt eben kiloblogg.de.

Damit das alles nicht so öde ist, kommen div. Musiktipps und Annekdoten dazu.

Viel Spass damit!

Drewson

Advertisements

3 Antworten to “Was soll das denn jetzt, Fettverbrennen und RocknRoll?!”

  1. Lutz Balschuweit Says:

    Schönes blog hier, bin über fressnet hier gelandet.

    Als ich anfing abzunehmen hatte ich über 160kg. Kann mir also gut vorstellen was Du jetzt vor hast. Keine Sorge es funktioniert mit dem Abnehmen.

    Habs auch geschafft. Kannst Dir ja mal meine Vorher-Nachher-Bilder anschauen und vielleicht motiviert Dich ja auch mein blog.

    Viele Grüße
    Lutz Balschuweit

  2. Plusquamperfekt Says:

    FETTVEREBRENNEN UND ROCKNROLL ist so ein coooooooler Slogan, dass mir das Bauchfett gefriert! So cool ist das!

    Das ist auch nett, dass Du ein Ganz-Körper-Foto von Dir abgebildet hast – da denke ich wieder an das Nine-Inch-Nails-Motto:
    „There is worse Pain than Yours!“.

    Auf meiner Seite habe ich das vermieden – mit dem Ganzkörper-Foto.

    Ich surfte ein bisschen die Hack Mack Jackson Seiten, um deine großen Erfolge 2008 – 2010 zu sehen – beim Abnehmen. Zumindest dem Herzinfarkt-Risiko dürftest du entronnen sein. Mach weiter. Wir brauchen die Inspiration! Gibt es eine RocknRoll-Diät, mache ich mit (Ich meine nicht Diät vom RocknRoll)!

    Gruss,

    Rob

  3. Holger Says:

    N echt coolen Blog hast du hier. Musik und Abnehmen miteinander zu verbinden ist schon ne klasse Idee… darauf muss man erstmal kommen. 🙂

    Mach weiter so, würde gern öfter was von dir hier lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: