Vorher-Nachher Gallery

1977 ( ich also 12 Jahre alt in Las Palmas)

1977 ( the year Punk broke ;-)) )

Mit den Jacksons in IMMERHIN / Würzburg

Junkers Museum in Dessau/ Feb. 2007

Tour mit Soul Desert Crash, irgendwann in den frühen 90 ern, so mit ca. 24

Mit 15 Jahren am posen, ca . 1980!

Mit Rik und Hans in Krefeld - Fotoshooting für die erste BandTour

Mai 2008 zu Hause! In kiloblogg STREEETWEAR!!

Advertisements

7 Antworten to “Vorher-Nachher Gallery”

  1. rutty Says:

    hey drewson,
    der vorher nachher vergleich knallt ja mal rein!
    hatte ganz vergessen dass du mal model-qualitaeten hattest.
    gib gas!
    rutty

  2. Bigi Says:

    hey babe,
    du hattest, hast und wirst immer model-qualitaeten haben.
    (hätte da auch noch ne paar bilder)
    Bin gespannt auf den iron-man look!
    gib gas!
    Gruß und Kuß
    B

  3. RIK Says:

    Hey Andrew ,bei dem Bild mit dem“ Wölfchen“ auf dem Arm,ist mir unsere Berlinreise eingefallen.
    Du standest mit dem Eckbert vor der Tür. Auf der Fahrt im Opelkadettkombi tranken wir Dosenbier,hörten „Disco in Moskau“ rauf und runter,mussten alle 30 Minuten pissen.
    Keiner hätte gedacht das Du nochmal doppelt so groß wirst.
    Schön das alles mitzubekommen.
    Maximum Respect das Du aus Deinem Abnehmen ein Rock’Roll Spass machst,hätte dem King auch gut getan.
    Beste Grüsse und halt durch.RIK

  4. you Says:

    hey sweet keep on running – du machst das grossartig – rock´n roll!

  5. Petra Says:

    Lieber Andrew, bin bei Dir. Habe in 6 Wochen 6 Kilo verloren und verfolge Deinen blogg ganz genau, um mir Anregungen zu holen! Liebste Grüsse aus DIN S+P

  6. RIK Says:

    Hey Andrew,scheint ja gut zu laufen mit dem Sport/Fettverbrennen/R’n Roll.
    Trotzdem immer schön langsam,solltest dir vielleicht auch mal einschlägige
    Literatur zum Thema Trainingsaufbau zu Gemüte ziehen.Oft ist weniger mehr.
    Nicht das Du ertrinkst,noch ist es für keinen Badeneister der Welt ein leichtes
    dich zu retten und das wollen wir doch noch erleben.
    Beste Grüsse RIK

  7. hans Says:

    Ich erzähle vorhin Diana, als ich den bescheuerten „Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“-Song sehe, dass der Andrew mit seiner ersten „großen Band“ bei seinem ersten Konzert diese Perle des deutschen Schlagers quasi als Opener gewählt hatte. Danach google ich Soul Desert Crash und komme auf diese Seite – ha, ha: mit Rik und Andrew in Krefeld. War das eine witzig-idiotische Aktion – und die Klamotten… Cheers Hans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: