Posts Tagged ‘Psychobilly’

HANK III – 23.08.2009, Köln, Underground

26. August 2009
Image
Wenn das der Opa wüsste

Zum ersten Mal in Deutschland, an einem Sonntag, das Underground natürlich ausverkauft. Menschen kamen aus Belgien und von was-weiß-ich-woher um den Enkel des vielleicht berühmtesten Countrysängers überhaupt zu sehen. Und sie sollten was zu sehen bekommen.  Psychobillies, Langhaarmetaller, Greaser, Rednecks, Schwerst-tätowierte und ein paar Skinheads, Hank III. zieht eine spannende Mischung aus den verschiedenen Sammelgruppen der „Mainstream – Verachter“ auf sein Konzert.

Den Anfang macht dann Bob Wayne, der dabei aussieht wie John Goodman als „Walter“ in „Big Lebowski“. Outlaw Country, solide bis mitreißend, witzige Texte, macht Laune auf mehr. Lediglich das nach jedem Lied ausgerufene „Hell Yeah!“ mit der nach oben gereckten und zur „Rock’n’Roll-Gabel“ geformten Hand ist ein wenig arg ausgelutscht und wirkt vor allem in dem Moment sehr bemüht, als Bob Wayne es nach einem Song beinahe vergessen hätte.

Pünktlich um 21 Uhr geht dann der Sohn vom Sohn von Hank Williams auf die Bühne und begrüßt das Publikum zur allerersten Hank III. Show in Deutschland. Die Scheinwerfer bleiben wegen eines technischen Fehlers zunächst aus und im immer wieder aufflackernden Licht der Blitzlichter in der ersten Reihe entsteht eine bizarre Optik auf der Bühne. In den diffusen Lichtverhältnissen hat es durch das kalte Blitzlicht den Anschein, als stünde tatsächlich der Geist des leibhaftigen Hank Williams auf der Bühne. Gänsehaut.

Wir spielen Country, etwas Hellbilly und dann noch ein bisschen Assjack“, so die Ansage … >>> weiterlesen +weitere Fotos!

Advertisements

P.Paul Fenech – „SKITZOFENECH“

4. Juni 2008

Der Kilo-Meter zeigt erneut 149kg!!

Werde aber gleich wieder zum Sport gehen und lange Crosstrainer und Fahhrrad bearbeiten.

Ausserdem werde ich mir KRISTALLSALZ zulegen, denn was ich hier bei (ähhhmn) planetsenior.de gefunden haben hört sich ganz gut an:

Tipps zur Entschlackung des Körpers

» Kristallsalz

Kristallsalz ist ein natürliches Salz aus dem Himalaja. Es besteht aus 80 Mineralien, die vom Körper 100%ig verwertbar sind, weil sie deckungsgleiche Strukturen besitzen. Neben der Mineralisierung des Körpers hilft Kristallsalz dem Körper, Schlacken abzubauen und Fettzellen zu leeren. Es ist in Bioläden und Reformhäusern erhältlich.

Lösen Sie 1-2 Brocken Kristallsalz in einem halben Liter kochendem Wasser auf und bewahren Sie es im Kühlschrank auf. Nehmen Sie davon morgens auf nüchternen Magen einen halben Teelöffel in einem Glas Wasser verdünnt.

—————————————————-

>> Rock´n´Roll Tip des Tages:

P.Paul Fenech- Skitzofenech

„Damned but Happy“

P.Paul Fenech ist der König des Psychobilly. Zumindest, wenn er seit Jahrzehnten mit seiner Band THE METEORS auftritt oder veröffentlicht. Etwas handzahmer gibt sich der böse Bube auf seinen bislang 6 Soloalben. Auf seinem nun veröffentlichten siebten Soloalbum “Skitzofenech“ zeigt er sich sehr facettenreich und führt spielerisch vor, dass er sämtliche Spielarten von Rock´n´Roll bis Country aus dem Ärmel schütten kann.
Fenech ist und bleibt natürlich ein „harter Knochen“ und bei manchen Texten könnte einem etwas mulmig werden, aber auf dieser Scheibe ist alles was er macht aus einem Guß und so extrem mitreißend, das man den zutätowierten Madman glatt knuddeln möchte.
Einzig und allen die „Ring of Fire“ Coverversion hätte er sich schenken können, denn nach Hymnen wie „This fuckin world (aint big enough to knock me down)… „ oder „Damned happy“ wirkt diese etwas blass. Grossartige Instrumentals sind aber hier ebenso vertreten wie Midtempo Rocker.
Für mich das beste Album mit Fenechs Beteiligung seid Jahren. Ob die Meteors sich jemals diese Freiheiten gönnen werden sei mal dahingestellt, aber bei so großartigen Soloplatten ist das auch egal, denn wo Fenech drauf steht ist in jedem Fall auch Fenech drin und „Skitzo“ sind die Sachen ja sowieso.

ein aktuelles Video habe ich dazu zwar nicht gefunden aber es tut vielleicht auch ein Altes… nach den Dead Kennedys dieser Tage dann eben noch einmal RAWHIDE, diesmal aber von den METEORS: